Neujahrsschießen 2018

Neujahrsschießen 2018

Kurz vor Beginn der der Bockjagd trafen sich die Jägerinnen und Jäger der Kreisjägerschaft Neumünster um ihre Schießfertigkeiten zu prüfen. Schließlich wollen wir waidgerecht jagen und dem Wild kein unnötiges Leid zufügen.

Am 21.04.18 folgten 21 Waidfrauen und Männer dem Aufruf auf der Schießanlage des Schützenvereins Neumünster in Tasdorf ihr Können zu beweisen. Darunter nahmen auch 4 frisch „gebackene“ Neumünsteraner Jungjäger teil, die ihren Jagdschein erst wenige Tage hatten.

Dazu unser aller Waidmannsheil und Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jagdschein!

Auch wenn hier Rehbock und Fuchs „nur“ aus Pappscheiben bestehen, galt es doch Diese waidgerecht zu erlegen, oder besser gesagt hohe Ringzahlen zu erreichen. Nebenbei ging es auch noch um den alljährlichen Wanderpokal, bei dem 5 Schüsse auf die Bockscheibe im stehenden Anschlag auf 100m abzugeben sind. Zusätzlich standen noch 2 Fuchsscheiben zum „erlegen“ bereit. Bei Ringgleichheit entscheidet das Ergebnis auf den Fuchs. Das macht ein Stechen überflüssig.

Gegen 16:00 waren alle Teilnehmer durch und es ging an die Siegerehrung. Vorab sei lobend erwähnt: alle Jägerinnen und Jäger haben sich vorbildlich verhalten und Ruhe bewiesen. Die Ergebnisse konnten sich durchaus sehen lassen. Aber um an den Pokal zu gelangen, waren immerhin 49 Ringe von möglichen 50 nötig. Davon gab es insgesamt 3 Teilnehmer! Also musste die Fuchsscheibe letztendlich entscheiden. So konnte Joscha Steffan, einer unserer neuen Jungjäger, mit zusätzlichen 39 Ringen auf den Fuchs, den Pokal mit nach Hause nehmen. Platz 2 konnte Karen Haase und Platz 3 Manfred Engel ebenfalls Jungjäger, für sich entscheiden. Allen Platzierten ein Waidmannsheil zu der guten Leistung. Nebenbei konnten fast alle Teilnehmer mit guten Leistungen nach Hause gehen.

Aber es geht nicht nur um das Schießen allein, sondern auch um ein gemütliches Beisammensein im Jägerkreis. Gesprächsthemen gibt es hier ja immer reichlich. Dazu gab es, wie im Kreise üblich noch einen zünftigen Imbiss aus frischem, hausgemachtem Kartoffelsalat mit Würstchen und Beilagen.

Dank der Vorbereitung durch den Schießobmann Stefan Eggers, Jörg Fröse der die Waffen bereit stellte und Holger Meyer, der auf dem Schießstand für einen sicheren Ablauf sorgte und natürlich auch Hupsy der immer freundlichen Bedienung des Hauses lief alles rund und alle Teilnehmer konnten zufrieden sein.

Wir wünschen allen Jägerinnen und Jägern viel Anblick und Waidmannsheil zur anstehenden Bockjagd.

 

Stefan Eggers

Jetzt Mitglied werden