Schlaufüchse feiern Tierweihnacht

Tierweihnacht 2017Die Rentiere ziehen heute nicht den Weihnachtsschlitten zu den Kindern, sondern die Schlaufüchse ziehen den mit Geschenken für die Tiere voll beladenen Bollerwagen von ihrem Fuchsbau im Kinderferiendorf in den nahen Stadtwald. Viele Futtereinrichtungen hatten die Kinder vorher für die Tiere gebastelt. Heute werden Bäume für die Tiere mit den leckersten Naschereien geschmückt. Futterglocken für die Vögel, Erdnussketten für die Eichhörnchen, duftendes Heu, Wurzeln und Äpfel für Hasen und Rehe. Sogar süße Zuckerrüben kommen zum Vorschein. Die Kinder sind erstaunt als sie von Marlies hören, dass aus diesen Rüben auch unser Zucker gewonnen wird.  Mit Eifer hängen die Kinder das Naschwerk für die Tiere in die Bäume oder verteilten es auf dem Boden. Selbstverständlich wurde dabei der eine oder andere Apfel oder Wurzel zweckentfremdet und dem eigenen Mund zugeführt.

Zurück an der Hütte, dem Fuchsbau, erwartet die Kinder und Eltern weihnachtliches Gebäck und heißer Punsch vom offenen Feuer. In einer Bastelecke erstellen die Kinder kleine Weihnachtsmäuse, die sie fröhlich mit nach Hause nehmen. Zum Abschluss hören die Kinder die von Sabine vorgetragene Geschichte von der Weihnachtsmaus.  Mit einem herzlichen „frohe Weihnachten“ geht die Gruppe gegen 16:00 Uhr auseinander und freut sich auf das eigene Weihnachtsfest, dankt aber vorher Marlies, Uwe und Sabine für ihren unermüdlichen Einsatz für die Schlaufüchse.

Ingbert Tornquist   

Jetzt Mitglied werden